PAAB

Parkautobahn A42, Ruhrgebiet, DE

Parkautobahn A42, Ruhrgebiet, DE

Inszenierung der Landschaft entlang der Ruhr-Autobahn zwischen Castrop-Rauxel und Kamp-Lintfort

Die Charakteristik der Parkautobahn A42 ergibt sich aus einer gestaffelten Anordnung unterschiedlicher Gebäude und Landmarken sowie dem Wechsel von Engstellen und offenen Stadträumen entlang der Trasse. Inszeniert wird eine malerische und abwechslungsreiche Komposition, deren industriekultureller Hintergrund aus dichtbesiedelten Stadtgebieten und einer stark überformten “Naturlandschaft” Weltrang genießt.
Alle Eingriffe sollen in Richtung “Park” interpretiert werden können:
So verbinden sich sichtbare und unsichtbare Landschaft zu einem großen heterogenen Landschaftspark, einem virtuell aus verschiedenen Elemente zusammengefügten Gesamtkontext. Der Verkehrsteilnehmer hat nicht mehr den Eindruck, sich in einem “besonderen Biotop” für Autofahrer zu befinden, sondern durchquert eine arkadische Landschaft im Sinne einer faktischen Kultur-Er-Fahrung.

1. Preis im Wettbewerb und Überarbeitung im Werkstattverfahren 2009
Team: Latz + Partner (Landschaftsarchitektur), Integral Ruedi Baur (Signaletik), lde belzner holmes, (Lichtdesign)
Aufraggeber: ARGE Parkautobahn A42
Gesamtlänge: 58 km

<<