PORA

Port Rambaud, Lyon, FR

Port Rambaud, Lyon, FR

Neugestaltung des ehemaligen Güterhafens

Die ehemaligen Verlade- und Lagerflächen des Port Rambaud, seine historische Funktionsweise, seine Materialien und formale Ausrichtung sind Grundlage eines neuen vielschichtigen Freiraums mit besonderem Charakter am südlichen Ende des neuen Stadtviertels Lyon-Confluence.

Ehemalige Lagerhallen aus Beton wurden zu Pergolen, eine geneigte Topographie mit Ladeterrassen wurde im Umfeld historischer und neuer Gebäude für neue, vielfältige Nutzungen herausgearbeitet. Inzwischen ist der Port Rambaud mit der Zuckerhalle (La Sucrière) Schauplatz der Biennale für Zeitgenössische Kunst.

Es gilt: Industrie wird Park und nicht:
Industrie wird durch einen Park ersetzt.

Planung und Realisierung: 2005 – 2010
laufende ergänzende Maßnahmen im Zuge neuer Bebauung
In Zusammenarbeit mit: Egis Aménagement, Sol Paysage, Pfarré Lighting Design
Auftraggeber: SPL Lyon Confluence
Fläche Masterplan: 6,3 Hektar
Fläche Freiräume: 5 Hektar

<<