Landschaftsarchitekt, Architekt und Stadtplaner ByAK ∙ bdla ∙ OAI Lux Tilman Latz

Tilman Latz

Partner & Design Director
Landschaftsarchitekt, Architekt und Stadtplaner ByAK ∙ bdla ∙ OAI Lux

Tilman Latz leitet das Büro seit 2011 nach zehnjähriger Partnerschaft mit Anneliese und Peter Latz, ab 2016 gemeinsam mit seiner Frau Iris Dupper.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die ökologische Stadterneuerung, die sozio-politischen Potentiale kombinierter Planungsstrategien, die Schnittstelle von Architektur mit Landschaft, die Bedeutung von Material und Erinnerung.

Einige der Projekte, die seine Handschrift tragen, sind die mehrfach ausgezeichneten Konversionen der alten Häfen in Bremerhaven zum Kern eines neuen Stadtteils und der größten innerstädtischen Industriebrache Turins in den Parco Dora, die Konversion des früheren Güterhafens Port Rambaud in Lyon, die Neugestaltungen des Place Flagey in Brüssel, des St. Peter’s Square in Manchester, des Stadtparks “*“Kleiner Tiergarten* in Berlin und des Raadhuisplein in Emmen.

Beauftragt mit der Leitung eines interdisziplinären Teams für die Erstellung eines Masterplans für den Crystal Palace Park, etablierte Tilman 2006 ein Zweigbüro in London, das bis 2011 auch eine Reihe kleinerer Projekte in der britischen Metropole bearbeitete.

Neben ihrer Tätigkeit in der Europäischen Union, arbeiten Tilman Latz und sein Team aktuell an Projekten in Israel, in Russland und in China.
Darüber hinaus engagiert sich Tilman für den Berufsstand im Vorstand des bdla Bayern und als Mitglied im Deutschen Werkbund Bayern.

Tilman Latz machte sein Diplom der Landschaftsarchitektur 1993 an der Universität Kassel und studierte anschließend Architektur in Kassel und London. Vor allem das Lehrjahr an der Architectural Association in London war prägend für sein weiteres Denken und Planen.

Die folgenden vier Jahre bearbeitete er Projekte für das Büro Jourda Architectes in Paris. Er war einer der Projektleiter für ein Leitprojekt der IBA Emscher Park, die Fortbildungsakademie in Herne – Sodingen auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Mont Cenis, einem Prototyp für nachhaltige Bauweise und Nutzung von Solarenergie. Er leitete die Projekte der neuen Markthalle auf der Place du 8 May in Lyon und der Bauten für den neuen Botanischen Garten in Bordeaux.

Er verließ Paris und Jourda Architectes, um das Büro in Kranzberg zunächst als Mitinhaber zu verstärken und später ganz zu übernehmen.

Tilman Latz konnte seine Erfahrungen als Gastdozent und Betreuer von Master Classes 2001 und 2003 an der University of Pennsylvania in Philadelphia weitergeben. 2012 übernahm er für zwei Jahre eine Gastprofessur und ab 2014 Lehraufträge an der Universität Kassel. Er ist gefragter Experte bei nationalen und internationalen Veranstaltungen, an Universitäten und kommunalen Institutionen.

<<