r
Neue Landschaft um ehemaliges ILVA Eisen- und Stahlwerk Bagnoli, Neapel

Neue Landschaft um ehemaliges ILVA Eisen- und Stahlwerk Bagnoli, Neapel

7. Juni 2021

Prototypische planerische Transformation in neuen Bedeutungsrahmen – gezeigt an der ehemaligen ILVA Landschaft BAGNOLI OPERA VERDE

Offizieller Teilnehmer des Internationalen Ideenwettbewerbs für die Umgestaltung der Landschaft von Bagnoli 2019-2021
CONCORSO INTERNAZIONALE DI IDEE PER IL DISEGNO DEL NUOVO PAESAGGIO DI BAGNOLI- COMPRESA LA DEFINIZIONE
PLANIVOLUMETRICA DEL NUOVO EDIFICATO DI CUI AL PROGRAMMA DI RISANAMENTO AMBIENTALE E RIGENERAZIONE
URBANA (PRARU)

Team unter der Federführung von LATZ + PARTNER (Landschaftsarchitektur und Stadtplanung): Tilman Latz, Iris Dupper,
Sonja Hlawna, Flavia Laureti, Francesca Giantin, Sophie Klein, Han Mai, Ana Wiggin Rodriguez

weitere Projektpartner in München, Neapel und Turin:
- beckh vorhammer – Structural Computational Design [ https://beckh-vorhammer.com/ ], (Tragwerksplanung – München)
- IdroGeo Srl di Vico Equense (NA) [ http://www.idrogeo.it/ ], (Geotechnik und Geologie – Vico Equense (NA))
- Agr. Dario Grua, (Agronom -Turin)
- For. Savino Mastrullo, (Forstwirt und Umweltgutachter VIncA, VIA, VAS and VExA. – Neapel)
- Prof.ssa Anna Maria Zaccaria, (Umwelt- und territoriale Soziologin – Neapel)
- Dr. Riccardo Staffa, (Ökonom – Neapel)
- Prof. PhD Marco Giglio, (Archäologe – Neapel)
- Dr. Cinzia Verde, (Meeresbiochemikerin und Forschungsleiterin CNR, IBBR– Neapel)

Auslober: INVITALIA
Fläche: 247 Hektar

Keywords: Transformation postindustrieller Landschaften; Strukturwandel; Erhalt kulturelles industrielles Erbe;
Rückeroberung des öffentlichen Raums; Bodenaufwertung durch Phytoremediation; Erhöhung von Biodiversität;
Bodennutzung durch öffentliche Teilhabe; Materialrecycling

Download Paper von Iris Dupper und Tilman Latz:

>> Link zum PDF

<<