BRHW

Havenwelten - Willy-Brandt-Platz und Weser-Deich

Havenwelten - Willy-Brandt-Platz und Weser-Deich

Willy-Brandt-Platz und Weser-Deich

Ein Schwarm Meeresfische drängt neugierig auf den neu entstandenen Platz unterhalb des „Zoos am Meer“ an der Einfahrt zu Bremerhavens „Havenwelten“. Seit 2001 entsteht auf den verlassenen und nutzlos gewordenen Flächen des Alten Hafens eine neue urbane Landschaft, werden die harten Ingenieurkonstruktionen der Infrastruktur für den Wind- und Hochwasserschutz zu lebendigen Elementen dieser Landschaft und kraftvollen Stadträumen.
Willy-Brandt-Platz, neuer Weserdeich und Promenade erweitern diese Räume für die Stadt und ihre Bürger um den direkten Kontakt zu „ihrem Fluss“, der in der Ferne die Nordsee erahnen lässt.
Zwei bis dreimal im Jahr müssen die gestrandeten Fische zurück ins Wasser; die zur Abendsonne gerichteten steinernen Lehnen, die Sitzelemente aus Beton und die Bänke aus Leimholz mit dem weiten Blick über die Wesermündung werden zu Flutschutzmauern und Wellenbrechern, schützen die Bürger, die Stadt und ihre Landschaft vor dem Toben der Elemente. Die Fische kommen erst zurück, wenn die Gefahr vorüber ist.

Green Good Design 2015 Award
verliehen von The European Center for Architecture Art Design and Urban Studies + The Chicago Athenaeum: Museum of Architecture and Design, Chicago, Dublin, Athen

OLB-Preis für Architektur und Ingenieurbau 2015
1. Preis in der Kategorie “Landschaftsarchitektur und Freiraumplanung” verliehen von der OLB-Stiftung der Oldenburgischen Landesbank

>>  Masterprojekt: Havenwelten – Alter/Neuer Hafen Bremerhaven, DE

<<