SPES

St. Peter’s Square, Manchester, UK

St. Peter’s Square, Manchester, UK

Neugestaltung des zentralen Stadtplatzes

Der zentrale Stadtplatz St. Peter’s Square bildet das Herzstück des Town Hall Complex Transformation Programme, dessen Ziel es ist, der Innenstadt eine attraktive und bürgerfreundliche Mitte zu geben. Als urbaner Freiraum vernetzt der Platz unterschiedliche zentrale Funktionen und wird selbst zum neuen Ziel im Stadtgefüge.
In seinem Ensemble denkmalgeschützter Gebäude und Strukturen wie der Zentralbibliothek, dem historischen Rathaus und dem die Verwaltung beherbergenden Erweiterungsbau oder E. Lutyens‘ Cenotaph-Denkmal und dem St. Peter’s Cross werden Gebäude teils neu errichtet, teils komplett umgebaut. Eine zweite Straßenbahnlinie und ein wichtiger Umsteigepunkt werden ebenfalls in den Platz integriert. St. Peter’s Square verknüpft die wesentlichen Strukturveränderungen, die gegenwärtig in diesem Bereich der Stadt vor sich gehen und wirkt als Katalysator für die künftige städtebauliche und wirtschaftliche Entwicklung.
Die Geschichte des Ortes reicht weit vor die Entstehung der heute vorhandenen Gebäude zurück; er war im Wandel der Zeit vielfältigen Veränderungen unterworfen. Die neue Gestaltung spiegelt diese Historie wider und stellt sich zudem den Herausforderungen der Gegenwart, mit dem Ergebnis eines einzigartigen zeitgenössischen Freiraums. Ist er zur Gänze fertiggestellt, bietet sich St. Peter’s Square vom Individualverkehr befreit und offen als großzügiger Fußgängerbereich unter lockeren, charakteristischen Bäumen dar, ergänzt durch eine eigens entwickelte Familie von Sitzelementen.
Als Raum ist der Platz stark im urbanen Kontext verankert, durch Sicht- und Wegebeziehungen und vor allem durch den Belag aus York Stone Platten mit der charakteristischen Oberflächenbehandlung. Alle Elemente wirken zusammen, damit ein lebendiger und einmaliger Aufenthaltsort im Herzen der Stadt entsteht.
Die Realisierung erfolgt in drei Abschnitten, wobei die Zone 1 im Westen 2014 fertiggestellt wurde; die Zone 3 im Osten und der zentrale Korridor der Tramtrasse werden augenblicklich gebaut.

2015 CEEQUAL Evaluierung der Nachhaltigkeitsaspekte, Einstufung: Excellent (Höchste Stufe)
Der Preis wurde dem Team aus Auftraggeber, Planern und Baufirma von der Institution of Civil Engineers Großbritannien verliehen und bezieht sich auf eine Vielzahl von Aspekten der Nachhaltigkeit des Projekts.

1. Preis im internationalen Wettbewerb 2012
Planung und Realisierung: in Abschnitten seit 2012 (Zone 1 2014 fertiggestellt)
Team:
Latz + Partner – Federführung und Gestaltung
Arup Associates – Ingenieure
Speirs + Major – Lichtplanung
Auftraggeber: Manchester City Council
Fläche:
Wettbewerbsumgriff (ohne Gebäude): ~20.500 m²
Realisierungsumgriff (ohne Straßen): ~16.000 m²

<<